3. Bloggeburtstag und {double chocolate brownie Trifles mit Vanillecreme, Erdbeeren und Karamell}

trifle

 

trifle

Wahnsinn, 3 Jahre ist er heute alt, mein Blog. 3 Jahre, in denen furchtbar viel passiert ist, in denen wir auch ganz schön viel Kuchen verputzt haben und die ohne euch – meine Leser – nicht möglich gewesen wären. Deshalb ein großes Dankeschön an alle, die regelmäßig meine Kuchen futtern und sich immer noch über Nachschub freuen, die mich inspirieren und motivieren, die mitlesen, nachbacken und kommentieren, Mails schicken und den Blog einfach nur gern haben. Ich freue mich jedesmal wie verrückt, wenn ich ein Foto von einem nachgebackenen Kuchen bekomme. Neben allen Lesern, Inspirationsquellen, Motivatoren, Kommentatoren und Kuchenfutterern auch ein großes Dankeschön an all die Firmen, die mir in den letzten Jahren durch Kooperationen das Leben versüßt haben.
Und weil ein Geburtstag natürlich ordentlich gefeiert gehört, gibt’s heute einen super special Kuchen im Glas, der keine Wünsche mehr offen lässt.
Enjoy, meine Lieben und auf ein weiteres tolles Jahr!

trifle

 

Für 2 Gläser Trifle braucht ihr:

6 Stück Brownies (z.B. diese hier mit zusätzlichen weißen Schokodrops gebacken, ohne Creme)
125ml Schlagobers (Sahne)
150g Vanillejoghurt
1/2 Pkg. Sahnesteif
1 TL Staubzucker
eine Handvoll Erdbeeren
1 EL Amaretto
2 EL Karamell (z.B. Bonne Maman)

1. Brownies in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte auf dem Boden der Gläser verteilen.
2. Erdbeeren klein würfeln und zusammen mit dem Amaretto aufkochen. Ca. 5 Minuten weich kochen, dann pürieren und abkühlen lassen.
3. Karamell auf kleiner Flamme verflüssigen, nicht aufkochen!
4. Schlagobers mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen, dann das Joghurt unterheben.
5. Wenig Karamell und Erdbeeren über die Browniewürfel in den Gläsern verteilen.
6. Creme darauf verteilen, dann die Erdbeeren und fast das gesamte Karamell.
7. Die restlichen Browniewürfel darüber geben, mit dem restlichen Karamell beträufeln.
8. Wer mag, bestreut das Ganze noch mit Staubzucker und setzt ein Minzeblatt darauf.
9. Fertig und genießen!

trifle

trifle

Eine Ode an die Freundschaft – {Schokoladenkuchen mit in Rum eingelegten Äpfeln und Walnüssen}

rum apple cake

rum apple cake

Worüber denkt man nach, wenn man 9 Stunden über den Atlantik fliegt, das Unterhaltungsprogramm zu wünschen übrig lässt und die Konzentrationsfähigkeit dank Flugangst zum Lesen nicht wirklich ausreicht? 9 Stunden, in denen du dich mit dir alleine auseinandersetzen musst. Ohne Smartphone, WhatsApp und Pinterest. Schlaflos, ohne Sparring Partner und mit wild klopfendem Herzen. Und plötzlich denkst Weiterlesen

Mmmhhhittwochs-Glücklichmacher: ein Besuch in Warschau und {easy peasy Apfel Tartelettes}

apple tartelettes

collage

“Fall in love with Warsaw” haben sie gesagt. Und dann gleich noch ganz groß vorne auf den Stadtplan gedruckt. Damit man es auf keinen Fall vergisst. Ja nee, ist klar, hab ich so bei mir gedacht…machen ja schon irgendwie alle damit Werbung. Aber so leicht hat mich noch kein Ort auf dieser Welt rumgekriegt. Und dann, ja dann Weiterlesen